r e f u g i u m - Wasserbetten 24-Std. Hotline: 0221-25 75 129
r e f u g i u m - Wasserbetten24-Std. Hotline: 0221-25 75 129

Gesundheit

Wasserbetten aus medizinischer Sicht.

 

Für die Anschaffung eines Wasserbettes, mag es mehrere Gründe geben, ein ganz entscheidender ist allerdings der gesundheitliche Aspekt. Das dem Wasserbett zuallererst im medizinischen Bereich der Durchbruch gelang, kommt nicht von ungefähr:

Normale Matratzen (Federkern-, Kaltschaum- und Latexmatratzen) sind, gerade erst gekauft, meistens zu hart und verteilen den Druck nur ungleichmäßig. So entstehen Druckstellen an denen die Blutzirkulation beeinträchtigt wird und die Muskulatur sich verspannt. Ist die Liegefläche zu hart, kann die Wirbelsäule falsch ausgerichtet sein und sich verformen, was zum Beispiel zu Nackenschmerzen führt.

 

Hat die herkömmliche Matratze einige Jahre Nutzung hinter sich, verschlechtert sich ihre Qualität entscheidend: das Material ist müde, die Matratze gibt nach und der Körper hängt in der Mitte durch. Das hat oft zur Folge, dass sich die Rückenwirbel verkanten und dadurch die Bandscheiben quetschen. Wenn sich diese dann vorwölben und die Nervenkanäle im Rückenmark treffen, kann es zu schlimmen Rücken- und Nackenschmerzen kommen.

 

Das Wasserbett passt sich dem Körper optimal an. Wie immer Sie darauf liegen, gibt es Ihren Körper vollkommen Halt, ohne dass sich dabei Druckstellen bilden. Die Rückenmuskulatur kann sich entspannen, die Blutzirkulation wird nicht gestört und die Wärme des Wassers beeinflusst die Versorgung der Bandscheiben und verkürzt die Einschlafphase. So steht einem entspannten, natürlichen und gesunden Schlaf nichts im Weg.

 

Im Folgenden finden Sie einige medizinische Vorteile die das Wasserbett bietet:

 

Gründe für ein Wasserbett


Die natürlichste Reaktion auf eine Erkrankung sollte eigentlich der Versuch einer Heilung sein – stattdessen werden aber die Schwellungen und Schmerzen kranker Gelenke durch das Liegen auf herkömmlichen Matratzen nur verstärkt. Falsches Liegen und Sitzen führt zu abnormalen Muskelverspannungen und Verkrampfungen und das bedeutet zusätzliche Belastung.


Die gleichmäßige Druckverteilung in einem Wasserbett schützt vor solchen zusätzlichen Belastungen, denn das Blut kann ungehindert zirkulieren und darüber hinaus lindert das individuell temperierbare Wasser Gelenkschmerzen und andere Leiden. Was warmes Wasser für den Menschen bedeutet, das spürt er schon im Mutterleib – eine körperähnliche Wärme hat eine beruhigende, entspannende und heilende Wirkung, die nicht unterschätzt werden darf.

Schlaf und das Wasserbett


Im besten Falle bekommen Sie vom Schlaf gar nicht viel mit. Sie wachen gestärkt auf, verbringen den Tag bis Sie müde sind und holen sich im Schlaf wieder neue Kraft. Wer gut schläft, lebt auch gut. Ein Mensch verbringt zwischen dem zwanzigsten und sechzigsten Lebensjahr mehr als 15 Jahre im Bett. Es liegt an Ihnen, diese Zeit zu nutzen und sich mit dem richtigen Bettensystem einen guten Schlaf zu ermöglichen. Viele bekannte Schlafstörungen können durch medizinische Behandlung und einen Wechsel der Lebens- und Schlafgewohnheiten beseitigt werden. Denn ein wirklich erholsamer und entspannender Schlaf ist die beste biologische Vorraussetzung für eine gute Gesundheit

Schlafstörungen


Fast jeder kennt das: man liegt im Bett, ist müde und kann dennoch nicht einschlafen. Oder man wacht nachts immer wieder auf und hat am nächsten Morgen das Gefühl, in der Nacht nicht die nötige Ruhe und Entspannung gefunden zu haben. Mehr als 30 Prozent der Bevölkerung leidet unter Schlafstörungen. Das hat zum Beispiel damit zu tun, dass der Mensch heute oft nicht mehr so hart körperlich arbeitet und es deswegen nicht zu einer natürlichen Ermüdung der Muskulatur kommt. Oft werden dann Medikamente zur Behebung der Schlafstörung eingenommen. Es gibt aber einen natürlicheren Weg Probleme von Schlaflosigkeit zu beheben: das beheizbare Wasserbett trägt durch seine positiven schlaffördernden Eigenschaften zur Entspannung bei. Es ist durch medizinische Studien bewiesen, dass das temperierte Wasserbett eine entscheidende Rolle bei der Verbesserung von Schlafgewohnheiten spielt. Sie schlafen leichter ein, wachen nachts nicht mehr so häufig auf und so verlängert sich die Gesamtschlafdauer. Die medizinische Seite bestätigt, dass ein erwärmtes Wasserbett entscheidend dabei hilft, einen guten Schlaf einzuleiten. Die Körpertemperatur wird nämlich während des Schlafs herabgesetzt. Auf herkömmlichen Matratzen kann die Körpertemperatur sogar noch weiter zurückgehen, bei einem warmen Wasserbett aber ist der gesamte Körper immer gleichmäßig erwärmt. Viele Kliniken und Krankenhäuser machen sich diesen Vorteil des Wasserbettes bei der Behandlung ihrer Patienten zunutze.

Rückenschmerzen


Rückenprobleme gibt es in den unterschiedlichsten Formen. Von den akuten Rückenschmerzen, die von ungewohnter Bewegung und Körperhaltung herrühren, über chronische Rückenschmerzen, bis schlimmstenfalls zum Bandscheibenvorfall. Eine alte und bewährte Methode die Muskeln zu entspannen und die Schmerzen im Rücken zu lindern, ist die Behandlung mit Wärme. Um jegliche Art von Rückenschmerzen vorzubeugen und zu lindern, ist das drucklose, temperierte Schlafen in einem Wasserbett sehr hilfreich. Ein Bandscheibenvorfall beispielsweise, lässt sich auf der richtigen Schlafunterlage verhindern: in einem Wasserbett können die Bandscheiben sich in der Nacht mit genügend Nährstoffen versorgen und erhalten sich so ihre Elastizität.

Wirbelsäule


Die Wirbelsäule ist ein biomechanisches Wunderwerk. Sie besteht aus 30 verschiedenen Wirbelknochen und den dazwischen liegenden Bandscheiben, die eine Art elastische Stoßdämpferfunktion haben. Die Wirbelsäule sorgt für die Stützkraft Ihres Körpers und gleichzeitig für seine Beweglichkeit, sie trägt Kopf, Rippen und obere Gliedmassen.


Nachts sorgt Ihr Wasserbett dafür, dass ihre Wirbelsäule genügend Unterstützung bekommt: Die speziellen  r e f u g i u m -Wasserbettsysteme
gewährleistet den nötigen Halt, die Wirbelsäule liegt automatisch richtig.

Rheuma und Arthritis


Arthritis ist eine Entzündung der Gelenke, die Folgen sind Schmerzen und Unbeweglichkeit. Die Krankheit ist sehr verbreitet und das nicht nur unter älteren Menschen, sie kann sogar schon bei Kindern auftreten. Aber natürlich ist sie im Alter viel häufiger. Medizinisch bewiesen ist, dass 90% der über 50jährigen an irgendeiner Form von Arthritis leidet. Es gibt ganz verschiedene Arten und Stadien von Arthritis. Die häufigsten Erscheinungsformen sind:

Rheumatische Arthritis


Die am weitesten verbreitete und gefährlichste Form. Eine chronische Entzündung der Gelenke, die sich entzünden und oft schließlich unbeweglich werden. Rheumatische Arthritis überfällt die den Patienten ohne Vorwarnung und in Schüben.

Gicht (Gichtathritis)


Diese Krankheit befällt meist ein bestimmtes Gelenk. Sie kann jedes Gelenk entzünden. Gicht tritt oft bei Männern auf und kann sehr schmerzhaft sein. Eine besondere Diät und Medikamentenverordnung für ein ganzes Leben sind meist die einzigen Mittel, um die Schmerzen zu bekämpfen.

Osteoarthritis


Diese Form von Arthritis geschieht durch Abnutzung. Das ist eine Form die besonders im Alter auftritt. Die Knorpelmassen und Knochen der Gelenke sind davon betroffen, doch führt sie selten zu Entzündungen. Es gibt allerdings auch eine schmerzhafte Form der Osteoathritis, die muss dann ärztlich behandelt werden.

Ischias


Das sind Nervenschmerzen im Gesäßbereich, die unter anderem durch die gleichmäßige Wärme erheblich gelindert werden können.


Wie kann das Wasserbett bei Arthritiserkrankungen helfen?


Das drucklose Liegen durch die gleichmäßiger Verteilung des Körpergewichtes und die wohltuende Wärme einer temperierten Wasserbett-Matratze wirken bei den meisten arthritischen Leiden lindernd und entspannend. Die erkrankten Körperteile werden nicht zusätzlich durch Druck belastet und die Wärme des Wasserbettes regt den Blutkreislauf an, aktiviert den Heilungsprozess und lindert den Schmerz. Sollen bestimmte Körperpartien kühl ruhen können, so legt man ein Wasserkissen mit kaltem Wasser unter.

Allergien


Hausstaub und Milben sind häufige Ursachen von allergischen Reaktionen im Zusammenhang mit dem Bett. Ein Wasserbett ist für Allergiker besonders deswegen vorteilhaft, weil es viel hygienischer ist, als ein herkömmliches Bett es überhaupt sein könnte. Normalerweise wandern die Hautschuppen zusammen mit dem Schweiß des Schlafenden in das Innere der Matratze. Milben sind kein Zeichen von Unhygiene – sie sind Bestandteil des Ökosystems, sie ernähren sich von den Hautschüppchen. Eigentlich werden sie gar nicht bemerkt, erst wenn jemand allergisch reagiert. Sie lieben eine feuchte, warme Umgebung. Die glatte Vinyloberfläche des Wasserbettes unter dem Matratzenbezug lässt sich dagegen sehr leicht sauber halten. Und natürlich sind die Auflagen koch und trocknerfest. Möchten Sie mehr über die Pflege des Wasserbetts wissen, dann informieren wir Sie hier ausführlich.

Senioren
Es gibt verschiedene gesundheitliche Probleme mit denen der Mensch im Alter fast zwangsläufig konfrontiert wird. Der Knochenbau ist nicht mehr so stark, das kann mit einem Mineralverlust zu tun haben, der Osteoporose. Kreislaufstörungen sind auch häufig und es gibt viele Menschen die im höheren Alter schon einen Schlaganfall hinter sich haben auch dadurch kann die geistige und körperliche Verfassung beeinträchtigt sein.


Ein Wasserbett gibt älteren Menschen den nötigen Halt und ermöglicht gleichzeitig genügend Bewegungsfreiheit, das temperierte Wasserbett stabilisiert die Blutzirkulation und stimuliert die Verdauung und die Nierenaktivität und ist entzündungsvorbeugend.


Je mehr ein älterer Mensch auf das Bett angewiesen ist, desto mehr zeigen sich die Vorteile die das Wasserbett hat. Bettlägerigkeit hat bei konventionellen Matratzen oft zur Folge, dass das Gewebe wird zusammengepresst und die Blutzufuhr unterbrochen wird, weil die Matratze nicht gleichmäßig unterstützt und deswegen die aufliegenden Körperteile mit viel zu viel Druck belastet werden. So können wundgelegene Stellen entstehen, weil die Gewebezellen absterben. Um das vorzubeugen, muss der Patienten alle zwei Stunden gedreht werden, um die Stellen vom Druck zu befreien und die Durchblutung des Gewebes wieder zu ermöglichen. Auf einem Wasserbett hingegen, liegt der bettlägerige Patient in jeder Position so angenehm drucklos, dass die kritischen Körperstellen erst gar nicht zu Druckstellen werden.
Das drucklose Liegen erleichtert darüber hinaus die Schmerzen nach orthopädischen Operationen und Arthritisleiden. Ärztliche Untersuchungen haben ergeben, dass Patienten, die auf Wasserbetten liegen, oft weniger Medikamente benötigen.

Hier finden Sie uns

r e f u g i u m "Relax & Sleep..." Wasserbettsystem
Bonner Str. 242
50968 Köln
Telefon:
Fax:
E-Mail-Adresse:
Telefon: 0221-25 75 129
Mobil: 0172-28 41 233
Fax: 0221-25 75 131

 

Wir stellen Ihnen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung!

Unsere Öffnungszeiten

Dienstag,

Mittwoch und

Freitag:         13:00 - 19:00

Samstag:      11:00 - 16:00

 

24-Std. Hotline: 0221-25 75 129

Und nach Vereinbarung!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© refugium